Essen-Snack-Popcorn-Kino

Meine Top Ten der kitschigsten Filme aller Zeiten: #9

„The Spirit of Christmas“ ist ein verschneiter Weihnachtsfilm aus dem Jahr 2015. Es ist ein typischer US-Fernsehfilm, der auch gut aus dem Hause Hallmark sein könnte, die ja bekanntlich die kitschigsten Fernsehfilme produzieren (und die schönsten Grußkarten…). Allerdings ist diesmal MarVista Entertainment verantwortlich.

Die Anwältin Kate wird 12 Tage vor Weihnachten zu einem verschneiten alten Anwesen geschickt um den Verkauf in die Wege zu leiten, nachdem die Besitzerin verstorben ist und keine Erben hinterlassen hat.
Am Anwesen angekommen macht sie Bekanntschaft mit dem (sehr attraktiven) Geist Daniel (Thomas Beaudoin!!!) der seit 100 Jahren jedes Jahre für 12 Tage (12 Days of Christmas) wieder zu Fleisch und Blut wird und das alte Inn bewohnt. Daniel ist von Kates Anwesenheit überhaupt nicht begeistert – dennoch lässt er sich von ihr überzeugen, dass sie es schaffen könnte, ihn von seinem Fluch zu befreien.

Aktuell gibt es den Film nur im englischen OT auf Netflix. Allerdings lohnt sich allein dafür das Probe-Abo. Der Film ist sooo herrlich kitschig, dass er bei mir rauf und runter läuft. Der perfekte Weihnachtsfilm.

Hinterlasse mir einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s