Start ins vierte Semester

Mein neuer Stundenplan für das Wintersemester steht. Und trotz aller Widrigkeiten sieht es so aus, als würde ich meinen Bachelor doch in der Regelstudienzeit machen können. Und das, obwohl ich nach 2 Semester das Ergänzungsfach gewechselt und ich nebenbei in Teilzeit arbeite.

Das nächste Semester wird vom Pensum her die Hölle – aber manchmal muss man durch die Hölle gehen um auf den Wolken tanzen zu können. Keine Ahnung wer diesen kitschigen Spruch mal ursprünglich gesagt hat, aber irgendwie passt er. Und in einer Sache bin ich sehr gut: Ich kann super schwierige Situationen aussitzen.

Ich habe 9 Veranstaltungen im kommenden Wintersemester. In vier davon muss ich Abschlussprüfungen machen. Drei Hausarbeiten, eine Klausur. Dann kommt im Sommersemester nur noch die Bachelorarbeit sowie eine AP.

Ich freue mich auf das anstehende Semester. Es tut mir gut, gefordert zu sein. Gefordert in zwei Bereichen, die mir Spaß machen.

Auch mein Projekt schreitet voran. Die Zeit wird knapper, die Tage kürzer. Dennoch halte ich an meinem drei-Monatsplan fest. Es sind noch 68 Tage übrig und ich bin nicht diszipliniert genug. Mal sehen ob es besser wird.


Hinterlasse mir einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s