Repost: März-Challenge: Kampf dem Plastikmüll [mit Gewinnspiel!] — Mini.Me.

Moni von minime.life hat im März zu einer sehr ambitionierten Challenge aufgerufen: Im März reduzieren wir gemeinsam unseren Plastikmüll! Als Anreiz gibt es sogar ein Gewinnspiel. Wer es schafft, im gesamten März den wenigsten Plastikmüll zu produzieren, gewinnt das Buch „Das Plastiksparbuch von Smarticular„.

Ich persönlich halte das für eine großartige Challenge und bin daher sehr gerne dabei! Aber klickt selbst einmal auf ihren Blog!

Auf Instagram läuft seit einigen Wochen eine Storyaktion, in der es um Nachhaltigkeit und Umweltschutz geht. Besonders beeindruckt hat mich vor ein paar Tagen der Beitrag von Plastiksparen. Petra Kress gibt mit ihrer Initiative zur Vermeidung von Plastik im Alltag wertvolle Tipps zur Reduzierung von Plastikmüll und hat im Rahmen der Storyaktion gezeigt, wieviel Plastikmüll…

März-Challenge: Kampf dem Plastikmüll [mit Gewinnspiel!] — Mini.Me.

Juni-Challenge: Mein Stapel ungelesener Bücher (SuB)

Seit 12 Wochen bin ich nunmehr im Homeoffice und mein Zeitkontingent sollte durch wegfallende Fahrtzeiten eigentlich gut gefüllt sein, um meinen Stapel ungelesener Bücher (SuB) abzubauen. Aber weit gefehlt – seit die Coronakrise wütet, ist mir die Lust am Lesen fast vollständig verloren gegangen, dabei habe ich eine große Anzahl spannender Bücher in meinem Bücherregal stehen.

Zudem haben meine beste Freundin und ich uns dieses Jahr eine Lesechallenge auferlegt. Ziel ist es, in 12 Monaten 12 Stücke essenzieller Literatur zu lesen. Auf dieser Liste stehen zum Beispiel „1984“ von George Orwell oder Stephen Hawkings „A Brief History of Time“. Eigentlich müssten wir zum jetzigen Zeitpunkt bei Buch 6 sein – hängen mit 2 gelesenen Werken aber weit zurück. Zwar habe ich noch das ein oder andere Buch nebenbei gelesen, aber meine Quote ist erbärmlich, wenn man sich anguckt, wie es in den letzten Jahren war. Also höchste Zeit, das wieder zu ändern!

Von allen Welten, die der Mensch erschaffen hat, ist die der Bücher die Gewaltigste.
– Heinrich Heine –

Heinrich Heine- Universität Düsseldorf

„Juni-Challenge: Mein Stapel ungelesener Bücher (SuB)“ weiterlesen

Mai-Challenge: Fazit

Zwar habe ich meine Finanzen und meine Altersvorsorge selbst in die Hand genommen. Aber dennoch habe ich ein großes Laster: Das Shopping. Daher habe ich im Mai diese kleine Schwäche mit einer Challenge herausfordern: No-Shopping! Nun folgt das Fazit!

Wie sah meine Mai-Challenge aus? Ich wollte…

  • ein Haushaltsbuch, sowohl für mich, als auch für gemeinsame Ausgaben mit meinem Mann führen.
  • die Finger von Amazon lassen. 
  • beim Einkaufen hauptsächlich unverarbeitete Lebensmittel (Ausnahmen: Brot, Schokolade) in den Einkaufswagen legen. 
  • erst einmal die Vorräte in unserem Kühl- bzw. Gefrierschrank verbrauchen. 
  • auf Lieferdienste verzichten.  
  • keine neuen Bücher, Zeitschriften, Lotterielose oder dergleichen kaufen. 
  • notieren, wenn ich Drang habe etwas zu kaufen, sowie den Betrag, den ich durch den Verzicht eingespart habe.
„Mai-Challenge: Fazit“ weiterlesen